Zwei französische Praktikantinnen zu Gast in Stadecken-Elsheim

Ortsbürgermeister Thomas Barth begrüßte die beiden jungen Französinnen Lou Anne Souvay (li.) und Fanny Didier (re.) als Praktikantinnen in der Ortsgemeinde.

Nachdem im vergangenen Jahr Julien Henry aus unserer französischen Partnergemeinde Rupt-sur-Moselle ein 4-wöchiges Praktikum in Stadecken-Elsheim absolvierte, sind nun zwei junge Damen aus den Vogesen, Fanny Didier und Lou Anne Souvay, nach Stadecken-Elsheim gekommen, um in einem wiederum Monatspraktikum in das Arbeitsleben in Deutschland hineinzuschnuppern. Der Vorsitzende des deutsch-französischen Partnerschaftsausschusses Reinhard Grafeneder stellte die beiden 16-Jährigen dem Ortsbürgermeister Thomas Barth vor. Neben dem Kennenlernen verschiedener kommunaler Tätigkeitsbereiche – so werden beide je eine Woche im Kindergarten „Haus des Kindes“ hospitieren und an der Ferienbetreuung der Grundschule teilnehmen – steht natürlich auch das Kennenlernen von Land und Leute an. Es gilt touristische Highlights in Rheinhessen zu erleben. „Bienvenue les dames“, sagte Thomas Barth und wünschte den beiden Damen viel Spaß bei ihren facettenreichen Tätigkeiten während des Praktikums. Zugleich dankte er dem deutsch-französischen Partnerschaftsausschuss für dieses weitere Beispiel zur Vertiefung der deutsch-französischen Freundschaft.