CORONA-NEWS - aktualisiert 30.05.

AKTUELLE CORONA-LANDESVERORDNUNG

ALLGEMEINE FRAGEN & ANSPRECHPARTNER

 

INFORMATIONEN VON A-Z:

 

ABSTANDS- UND VERSAMMLUNGSREGELUNGEN / MASKENPFLICHT:

Die allgemeinen Abstandsregelungen (mind. 1,5 m zu nicht im eigenen Haushalt lebenden Personen) im öffentlichen Raum bestehen weiterhin fort, ebenso die Maskenpflicht beim Einkauf und der Nutzung des ÖPNV. Am besten tragen Sie Masken beim Betreten jedweder fremden Räumlichkeit, in der Sie in Kontakt mit anderen Menschen kommen. Kinder unter 6 Jahre und Menschen, denen es aus medizinischer Sicht nicht zuzumuten ist, bleiben hiervon ausgenommen.

 

BESTATTUNGEN / NUTZUNG VON TRAUERHALLEN UND FRIEDHÖFEN:

Für Beisetzungen können die Trauerhallen benutzt werden. Die Bestuhlung in den Trauerhallen ist auf das Abstandsgebot ausgelegt. Insgesamt sind max. 10 Personen (inkl. Pfarrer/in o.ä.) zum Aufenthalt in dem Gebäude zugelassen, dies sind insbesondere: Ehegatten/Verlobte/Lebenspartner(in), Verwandte ersten und zweiten Grades ((Groß)Eltern, Geschwister, (Enkel)Kinder, Onkel/Tanten, Neffen/Nichten der/des Verstorbenen) und Personen eines weiteren Haushalts. Die Teilnehmenden müssen für den Fall einer erforderlichen Infektionskettenverfolgung ihre Daten zur Erreichbarkeit angeben. Die entsprechenden Hinweise der DSGVO liegen vor Ort aus. Auf dem Friedhofsgelände können sich dagegen mehrere Personen aufhalten - stets unter Einhaltung der Abstandsregelungen.

 

BÜCHEREI  / WAAGE:

Die Bücherei ist wieder ab dem 08.06. zu den gewohnten Zeiten geöffnet (Mo 16.30-18.30 Uhr, Do 15.30-17.30 Uhr). Folgende Regelungen/Einschränkungen sind zu beachten:

  •  Das Tragen von Mund-Nasenschutz ist Pflicht ebenso wie das Abstandhalten in und vor der Bücherei (mind. 1,50 m). Zu- und Ausgang zur Bücherei werden über separate Wege geregelt.
  • Es dürfen sich – neben dem Büchereipersonal – nur maximal zwei Personen in der Bücherei aufhalten. Beim Eintritt in die Bücherei sind die Hände zu desinfizieren.
  • Zutritt haben lediglich Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren, wobei diese nur in Begleitung eines/r Erwachsenen die Bücherei betreten dürfen. Kind + Erwachsene/r zählen als zwei Personen.
  • Für die Rückgabe von Medien stehen Kisten bereit. Die dort abgelegten Medien werden erst nach einer Woche bearbeitet und erst danach wieder in den Ausleihkreislauf kommen
  • Das Stöbern in Büchern ist ebenso wenig möglich wie die Nutzung der Lesemöbel.
  • Bücher, die angefasst werden, sind auszuleihen.
  • Auf ausführliche Beratungen wird mit Blick auf ein zügiges Ausleihen verzichtet.
  • Es können zur Zeit keine Bücherspenden angenommen werden.

Ebenfalls am 08.06. wird die Waage mit ihrem öffentlichen Bücherschrank wieder geöffnet. Bitte beachten Sie, dass hier keine regelmäßige Desinfektion stattfindet und die Nutzung daher auf eigene Gefahr erfolgt! Der Aufenthalt in der Waage ist immer nur 1 Person gestattet.

 

EHRENAMTLICHER EINKAUFS- UND FAHRDIENST:

Aufgrund der Sperrung der Schulstraße und in Verbindung mit dem Corona-Virus hat die Ortsgemeinde mit der Seniorenvertretung und freiwilligen Fahrerinnen und Fahrern einen ehrenamtlichen Einkaufs- und Fahrdienst eingerichtet, der an den Wochentagen Montag bis Freitag von 10-16 Uhr folgende Leistungen anbietet:
• Einkäufe in Stadecken-Elsheim, Schwabenheim und Nieder-Olm (Gewerbegebiet L413).
• Fahrten zu nicht aufschiebbaren Arztterminen und Behördengängen.
Der ehrenamtliche Einkaufs- und Fahrdienst richtet sich an alle Personen, die auf sich alleine gestellt sind und aufgrund ihres Alters oder Mobilität wegen der derzeitigen Situation durch Straßensperrung und Virenbekämpfung besonders betroffen sind.
Entsprechende Mitbürger/innen, die den Dienst in Anspruch nehmen wollen, melden sich bitte möglichst frühzeitig bei unserem Seniorenbeauftragten Eberhard Rathgeb (Tel. 06130/6041, Mobil 0171/2086577), der die weitere Koordinierung übernimmt.

 

ERREICHBARKEIT DER VERWALTUNG / GELBE SÄCKE:

Die Gemeindeverwaltung ist nach wie vor zu den regulären Öffnungszeiten besetzt. Sie werden gebeten, die Verwaltung aber nur in dringenden und nicht aufzuschiebenden Fällen persönlich aufzusuchen. Dazu melden Sie sich telefonisch vorher (06136/2248) an und klingeln an der Tür. Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet ebenfalls zu den gewöhnlichen Zeiten statt, jedoch ausschließlich telefonisch (Tel. s.o.). Persönliches Aufsuchen z.B. für Beglaubigungen bitte ebenfalls nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung. Auf das Tragen einer Maske beim persönlichen Kontakt mit dem Sekretariat oder dem Ortsbürgermeister wird ausdrücklich hingewiesen.
Gelbe Säcke sind weiterhin während der Öffnungszeiten der Verwaltung und Sprechstunden des Ortsbürgermeisters erhältlich. Sie stehen zu den entsprechenden Zeiten vor der Tür.

Ab Montag, 08.06., öffnet die Gemeindeverwaltung wieder regulär ihre Türen für Publikumsverkehr und Sprechstunde. Suchen Sie diese bitte nach wie vor nur dann persönlich auf, wenn eine direkte Vorsprache zwingend erforderlich ist. Neben dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes werden Sie gebeten, die Hände bei Eintritt in die Räumlichkeiten zu desinfizieren.

 

KINDERTAGESSTÄTTTEN:

Zum 08.06. gehen die Kindertagesstätten der Gemeinde Stadecken-Elsheim vom erweiterten Notbetrieb in den eingeschränkten Regelbetrieb über. Hierdurch soll allen Kitakindern die Möglichkeit eröffnet werden, in den Kitabetrieb zurückzukehren. Ausführliche Informationen finden Sie auf dieser Homepage unter "Aktuelles aus der Ortsgemeinde/Informationen für Eltern wegen eingeschränkten Kita-Regelbetriebs"

 

SPIELPLÄTZE:

Bitte beachten Sie bei Nutzung der Spielplätze die Abstands-, Kontakt- und Hygieneregelungen, auch wenn sich mittlerweile wieder Personen aus zwei verschiedenen Hausständen treffen können.

 

SPORTANLAGEN / BOLZPLÄTZE:

Sportanlagen im Freien können genutzt werden, jedoch nur von Sport treibenden Vereine und nach Vorlage eines Hygienekonzepts bei der Ortsgemeinde. Für diese Nutzung der Sportanlagen ist eine Genehmigung durch die Ortsgemeinde als Träger einzuholen.

Die Bolzplätze können unter Einhaltung der Abstands-, Kontakt- und Hygieneregeln und folgenden Auflagen genutzt werden:
• Anmeldung bei der Ortsgemeinde
• Genehmigung durch die Ortsgemeinde
• max. 10 Personen

 

SPORTHALLEN:

Für die vereinsmäßige sportliche Nutzung von Sporthallen sind umfangreiche Hygiene-, Abstands-, Wege- und Kontrollmechanismen vorzusehen, die die Gemeindeverwaltung gerade erarbeitet. Sobald die Nutzung der Hallen für Vereinssportbetrieb wieder möglich ist, werden die Sportvereine entsprechend unterrichtet.

 

TRAUUNGEN IN DER BURGSCHEUNE:

Standesamtliche Trauungen in der Burgscheune sind wieder möglich. Dennoch gelten auch hier folgende Einschränkungen: Neben dem/der Standesbeamten sind das Brautpaar, die Trauzeugen, Verwandte ersten Grades (Eltern, Geschwister, Kinder des Brautpaares) und ein weiterer Haushalt zugelassen. Darüber hinaus nur, wenn pro Person 10 m² zur Verfügung stehen. Nähere Auskunft hierzu erteilt das Ordnungsamt der VG Nieder-Olm.

 

UNTERSTÜTZUNG DER HEIMISCHEN WIRTSCHAFT:

Die Formulare für das Landes- und Bundessoforthilfsprogramm sind unter folgender Seite abrufbar: www.isb.rlp.de

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, unterstützen auch Sie die heimische Wirtschaft, Geschäfte und Betriebe!  

 

VERANSTALTUNGEN IN GEMEINDLICHEN RÄUMEN:

Sämtliche Veranstaltungen in gemeindlichen Räumen bleiben außer für Sport (s.o.) und gemeindliche Gremienarbeit (Ausschuss- und Ratssitzungen) untersagt.

 

Thomas Barth
Ortsbürgermeister

30.05.2020