Hiwweltour wird auch während der Wandersaison in Schuss gehalten

"Groß und Klein" beim gemeinsamen Verschönern der Hiwweltour

Die Hiwweltour „Stadecker Warte“ Stadecken-Elsheim wird auch während der laufenden Wandersaison von ehrenamtlichen Helfern und Kümmerern unter der Leitung des Hiwweltourpaten Jürgen Beck verschönert. Auf dem Foto sieht man „Groß“ (Stefan Rutsch) und „Klein“ (Jürgen Beck) beim gemeinsamen Arbeiten vor dem Tisch des Weines in der Gemarkung „Auf der Muhl“. Ortsbürgermeister Thomas Barth dankt den Ehrenamtlichen an dieser Stelle für ihren unermüdlichen Einsatz: „Seit der Eröffnung der Hiwweltour ist dieser Prämiumwanderweg eingeschlagen wie eine Bombe. Unter der Woche, aber vor allem am Wochenenden sind zahlreiche Wanderfreunde unterwegs. Der eigens dafür hergerichtete Parkplatz „Am Woog“ am Zugang zur Hiwweltour ist samstags und sonntags durchgängig nahezu voll besetzt. Das Lob, das die Gemeinde regelmäßig von erfahrenen Hiwweltourbesuchern und sonstigen Wanderern erhält, gebührt all den Ehrenamtlichen, die diesen wunderschönen Weg in Schuss halten. Dazu zählt nicht nur das Kontrollieren der Schilder und Entfernen von Unrat, sondern auch das Verschönern mit Blumen und Pflanzen.“ Nicht erfreut ist der Ortsbürgermeister hingegen über mutwillige Zerstörungen und Müll, die einige Partyfeiernde an einigen Stellen immer wieder hinterlassen. „Gegen das Feiern gibt es nichts einzuwenden. Aber ich habe gelernt, einen fremden Platz so zu hinterlassen, wie ich ihn vorgefunden habe. Für alles andere habe ich kein Verständnis. Und wir gehen künftig rigoros dagegen vor.“

14.07.2020